Jeder ehemalige Raucher weiss, wie angenehm es ist, aufs Dampfen umgestiegen zu sein: Kleidung und Räume stinken nicht mehr nach Rauch und das Essen schmeckt endlich wieder.

 

Ausserdem ist die Krebsgefahr minimiert, Geld wird gespart und zu guter Letzt küsst einen die Freundin auch wieder viel lieber.

 

Alles also eigentlich heile Welt… Bis dann plötzlich das Liquid nicht mehr richtig schmeckt.

 

 

Was ist denn Geschmack?

 

Unter «Geschmack» verstehen wir eine Kombination aus verschiedenen Sinneseindrücken. Diese kommen von unseren rund 10’000 Geschmacksknospen, die zwischen süss, sauer, salzig, bitter und Umami unterscheiden. Das Geschmacksempfinden ist eine sehr individuelle Angelegenheit und kann durch verschiedene Faktoren beeinflusst werden: so stellt man beispielsweise bei einem starken Schnupfen ebenso Veränderungen fest, wie wenn man etwas zu Heisses gegessen hat.

 

 

Was ist eine Dampferzunge?

 

Das deutliche Symptom dafür ist es, wenn das bevorzugte Liquid plötzlich nicht mehr schmeckt.

 

Es gibt verschiedene Gründe, die dazu führen:

 
  • Eine Erkrankung ist oft die Ursache dafür, dass das E-Liquid nicht mehr schmeckt. An erster Stelle steht hier klar der Schnupfen oder eine Erkältung. Wenn die Nase nicht „funktioniert“, schmeckt das E-Liquid und auch alles andere nicht.

  • Erkrankungen, die den Geschmacks- und Geruchssinn beeinflussen, können schuld daran sein, dass man das Liquid nicht mehr gleich wahrnimmt.

  • Medikamente: Penicillamine, ACE-Hemmer, Medikamente zur Behandlung von Krebs und viele weitere Arzneimittel können unseren Geschmackssinn beeinträchtigen.

  • Beschädigte oder gereizte Geschmacksnerven.Die Geschmacksnerven auf der Zunge reduzieren sich im Alter. Gereizte Nerven z. B. durch scharfes Essen können schuld daran sein, dass man anders reagiert.

  • Fakt ist auch, dass die Geschmacksnerven leiden, wenn wir Tabak konsumieren. Wer also parallel zur E-Zigarette noch raucht, sollte sich nicht wundern, wenn das E-Liquid nicht schmeckt.

  • Dehydration und trockener Mund berauben uns des guten Geschmacks – viel Trinken ist gesund

  • Auch Angst oder Stress können der Auslöser für einen veränderten Geschmackssinn sein.

  • Ein schmutziger Verdampfer beeinflusst natürlich auch die Dampfqualität eures Liquids

Wie werde ich die Dampferzunge wieder los?

 

Am einfachsten wäre es natürlich, den Störfaktor einfach auszuschalten. Dies ist aber leider nicht immer möglich. So muss man bei der Erkältung warten, bis sie sich verzieht und Medikamente kann man nicht einfach absetzen. Lassen Sie sich bei Ihrem Fachhändler beraten.

 

 

Dennoch gibt es ein paar einfache Tricks:

 

1) Liquid wechseln. Durch den neuen Geschmack gewöhnen sich die Knospen wieder um und meistens hilft das bereits, so dass man dann auch wieder zurück zum Lieblingsliquid kann.

 

2) Viel Wasser trinken. Die Geschmacksnerven werden gespült und Dehydration ist kein Thema mehr.

 

3) Oralpflege mit Mundwasser und Zungenreiniger neutralisieren die Geschmacksknospen ebenfalls.

 

4) Frische Kaffeebohnen oder Zitrone sind ein aus der Parfümerie bekanntes Wundermittel, um den Geschmack zurückzusetzen.

 

5) Keine Zigaretten mehr. Tabak beeinträchtigt die Geschmacksnerven stark – und es ist ohnehin nicht empfohlen, dual zu Rauchen.