Schwere Lasten zu bewegen, ob Materialien, Maschinen oder Güter sind mit reiner Muskelkraft oft nicht möglich oder auf lange Sicht sehr beschwerlich. Dieser Problematik sah sich der Mensch schon vor tausend Jahren ausgesetzt. Ausgeklügelte Maschinen waren die Lösung; die Hebezeuge. Der Begriff Hebezeug ist ein Oberbegriff für Maschinen bzw. Werkzeuge, die Lasten anheben und absenken lassen. Zu Hebezeugen zählen Flaschenzüge, Handkettenzüge, Handseilwinden, Greifzüge, Kettenzüge, Seilzüge, Krane, Stahlwinden und viele mehr. Die Vielfalt der Hebezeuge ist riesig und bietet für unterschiedliche Anwendungen Lösungen an. Das richtige Hebezeug zu finden ist somit oft nicht einfach. Der Fachhandel wie zum Beispiel TOMANRO hilft beim Finden des passenden Hebezeugs. Für häufige Hübe oder besonders hohe Hübe sollten Sie ein elektrisches Hebezeug nehmen. TOMANRO bietet hier Kettenzüge mit Motor und kraftbetriebene Winden an. Handhebezeuge haben den Vorteil, dass sie in der Anschaffung günstiger sind und keine Kraftquelle benötigen. Dies macht sie besonders für Montagearbeiten attraktiv. Welches Handhebezeug ist für welche Arbeiten geeignet? Zum Zurren und Heben über kurze Hübe eignen sich besonders Hebelzüge. Bei ihnen steht der Anwender direkt beim Kettenzug. Ist der Aufhängepunkt über dem Anwender, so sollte ein Flaschenzug (Handkettenzug) genommen werden. Greifzüge eignen sich am besten für größere oder unterschiedliche Hübe. Stahlwinden […] read more